Kategorien
Tags

Gadgets are a girls best friends

05. Februar 2010
Nein, sie können nicht Wäsche waschen, keine Manolos besohlen, nicht küssen und auch keine Shiatsu-Massagen. Trotzdem sind sie nützlich. Und dabei stylish wie Modeaccessoires: USB-Sticks, die einfach nur Informationen von A nach B transportieren. Sie verhalten sich in etwa wie Jack-Wolfskin-Outfits zu einer Vintage-YSL-Robe: exquisite Sammlerstücke von bleibendem Wert mit Vergnügungsfaktor. Warum kommen nicht mehr Lieblings-Labels auf die Idee, uns Ladies der iphone-Generation mit solchen sweet gadgets zu beglücken? Hey, think! Es gibt genügend erfolgreiche Frauen, die keinen Bock auf Dell-Design (Widerspruch in sich!) haben. Ganz fein: Der Travelling–USB-Stick-Armreif (aus versilbertem Metall und Chamonix-Kalbsleder) von Hermès; scheinbare Konvention mit integrierten 8 GB (ab ca. 720 Euro). Ebenso exklusiv ist das kleine Krokodil von Tod's: Man kann es nicht kaufen - es wird an spezielle VIP-Kunden verschenkt (ebay???) - für eine schicke Präsentation dürften 2 GB ausreichen (Foto unten).
USB-Stick